Curriculum (PDF-Download)

Curriculum Palliative Care in Wuppertal

Inhalte/Themen

Das Seminar zur Ermutigung und Befähigung zukünftiger Hospizhelferinnen und –helfer ist nach einem Curriculum von ALPHA (Ansprechstelle im Land NRW zur Pflege Sterbender, der Hospizarbeit und der Angehörigenbegleitung) aufgebaut.

Inhalte sind unter anderem der eigene Umgang mit Sterben, Tod, Verlust und Trauer, Kommunikation und Gesprächsführung sowie medizinische, pflegerische, psychologische und rechtliche Aspekte im Umfeld Sterbender und Trauernder.

Die Ausbildung ist in zwei Kurse, einen Grundkurs und einen Aufbaukurs, gegliedert und umfasst ca. 120 Unterrichtsstunden in einem Zeitraum von einem halben Jahr.

Der Grundkurs dient der Auseinandersetzung mit den relevanten Themen und der persönlichen Weiterentwicklung. Er findet als Kompaktseminar an vier bis fünf Wochenenden statt.

Folgende Themen werden bearbeitet:

  • Wahrnehmen, Begegnung und Berührung

  • Eigener Umgang mit Sterben, Tod, Verlust und Trauer

  • Situationen Sterbender und ihrer Angehörigen

  • Kommunikation und Gesprächsführung

  • Hospizarbeit konkret, Lebenssituationen im Altenheim

Der Aufbaukurs umfasst Vorträge und Seminarunterricht durch verschiedene Referentinnen und Referenten. Die Seminare finden als Tagesveranstaltung am Wochenende oder als Abendveranstaltung in der Woche statt. Die Themen sind:

  • Häusliche Pflege, Pflegeberatung

  • Patientenverfügung/Vorsorgevollmacht/Betreuungsrecht

  • Umgang mit demenziell erkrankten Menschen

  • Onkologische Patienten

  • Biografiearbeit

  • Palliativmedizin

  • Trauerarbeit

  • Austausch mit erfahrenen Hospizhelferinnen und -helfern

  • Besuch in der Pflegeberatung

  • Besichtigung des stationären Hospizes (Christliches Hospiz Wuppertal – Niederberg)

  • Besuch in einem Bestattungshaus

Während der Ausbildung wird ein Praktikum von 20 Stunden in einer Einrichtung der Alten- und Krankenpflege empfohlen.